Share

Olympisches Dorf Berlin

Home/Olympisches Dorf Berlin / Olympisches Dorf Berlin
Olympisches Dorf Berlin
6. November 2016
by
in

18 Kilometer westlich vom Olympiastadion in Berlin entfernt liegt in Elstal-Wustermark das olympische Dorf, das im August 1936 anlässlich der XI. Olympiade 3600 männliche Athleten mit ihren Betreuern und das Personal beherbergte. Das Dorf bestand aus einem Empfangsgebäude, 136 eingeschossigen und fünf zweigeschossigen Wohnbauten, einem großen Speisehaus mit 38 Speisesälen, einem Küchenhaus, einer Sporthalle und einer Schwimmhalle. Die Anordnung der Gebäude spiegelte die Deutschlandkarte, wobei jedes Haus den Namen einer deutschen Stadt trug. Nach den olympischen Spielen wurde die Anlage vorwiegend militärisch genutzt, was letztlich zu ihrem Verfall beitrug. Die größten, heute noch halbwegs erhaltenen Gebäude auf dem Gelände sind das Haus der Nationen, die ehemalige Schwimmhalle, eine Turnhalle und einige Mannschafts-unterkünfte, unter anderem, die Unterkunft von Jesse Owen, der mit vier Goldmedaillen der erfolgreichste Athlet der olympischen Spiele in Berlin war.

Olympisches Dorf Berlin // Text

Keine Kommentare on This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.