Share

FÜRIGEN

Home/FÜRIGEN / FÜRIGEN
FÜRIGEN
23. August 2014
by
in

Seit 1921 unterhielt das Hotel Fürigen, hoch oberhalb vom Vierwaldstättersee, für seine Gäste in der 200 Meter unterhalb gelegenen Harrissenbucht ein Strandbad. Der Zugang vom Hotel erfolgte über eine konventionelle Standseilbahn. Da die Badeanstalt jedoch im Schatten steiler Felswände lag und es laut schweizerischem Bahngesetz verboten war, mit Badekleidern in öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, baute man auf einer 40 Meter über dem Strandbad gelegenen Geländeterrasse eine sonnige Liegewiese. Mit einem im Sommer 1937 konstruierten und in dieser Art einzigartigem Tellerlift gelangten die Badegäste vom Strandbad auf die Liegewiese. Der vom damaligen Eigentümer des Hotels Fürigen, Paul Odermatt, erdachte und patentierte Stehlift war eine Umlaufbahn, ähnlich einem Skilift mit Stehgondeln. Die Bahn verlief sicherheitshalber bodennah. Die einzige Sicherung bestand darin, dass man sich an der Gehängestange festhielt. Nach dem 2. Weltkrieg veränderten sich Feriengewohnheiten und die Gäste blieben aus. Die Anlage verfiel der Natur. Heute erinnern nur noch zwei Stützpfeiler sowie eine Umlenk-Seilscheibe in Höhe der Liegewiese an den Stehlift.

Fürigen // Konzept

Keine Kommentare on This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.